LEANCOM GmbH

Baarerstrasse 94
6300 Zug

Tel. +41 41 545 41 07

info@leancom.ch

Swissmechanic Fachanlass Zentralschweiz bei KKS Ultraschall AG

  27. Februar 2018
  08:00 - ca. 16:00 Uhr

Die KKS Ultraschall AG nutzt die Methoden von Lean Production sowohl in ihrem Geschäftsbereich Ultraschalltechnik als auch in demjenigen der Oberflächenveredelungen (Medical Surface Center). Der Fachanlass Zentralschweiz von Swissmechanic bei der Firma KKS Ultraschall widmet sich thematisch der Optimierung der Durchlaufzeit.

Nutzen

Im Rahmen dieses praxisorientierten Fachanlasses lernen die Teilnehmenden, welche Methoden und Tools zur Verbesserung der Durchlaufzeit angewendet werden und wie das Erreichte zum eigenen Vorteil genutzt werden kann. Die Teilnehmenden werden aktiv in den Workshop eingebunden, um eigene Erfahrungen einzubringen und den Wissensaustausch untereinander zu pflegen.

Zielpersonen

Angesprochen sind Führungskräfte mit Produktionsverantwortung,
Geschäftsführer sowie Verwaltungsräte.

Kosten

CHF 150.00 für Swissmechanic-Mitglieder (inkl. Mittagessen)
CHF 180.00 für Nicht-Mitglieder (inkl. Mittagessen)
Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 40 Personen beschränkt.
Bei Platznot werden Anmeldungen von Mitgliedsunternehmen von
Swissmechanic bevorzugt behandelt.

Ort

KKS Ultraschall AG, Frauholzring 29, 6422 Steinen (SZ)

Vormittag

Begrüssung und Einführung
Tino Renggli, Geschäftsführer SWISSMECHANIC Zentralschweiz
Matthias Probst, Lean Expert Leancom GmbH
Das sind wir! Die KKS Ultraschall AG stellt sich vor
Robert Gnos, Geschäftsführer KKS Ultraschall AG
Fachvortrag «Kurze Durchlaufzeiten als Erfolgsmodell?»
Daniel Odermatt, Managing Partner Leancom GmbH
Betriebsrundgang und Aufteilung in Gruppen
Workshops zu den Themen Optimierung der Durchlaufzeit und Arbeitsplatzeffizienz vor Ort

Gemeinsames Mittagessen

Nachmittag

Zusammenfassung der Ergebnisse und Erarbeitung von Verbesserungsvorschlägen
Präsentation der Resultate und Plenumsdiskussion, bei welcher
Optimierungs- und Verbesserungspotentiale aufgezeigt werden
Success Story: Der Lean-Weg der KKS Ultraschall AG
Roman Würsch, Leiter Medical Surface Center
Abschluss im Plenum
Tino Renggli, Geschäftsführer SWISSMECHANIC Zentralschweiz
Matthias Probst, Lean Expert Leancom GmbH

Wie kam die KKS Ultraschall AG zu Lean Management?

Die Firma KKS Ultraschall AG wurde 1982 gegründet und ist heute mit 70 Mitarbeitenden in den zwei Haupt-Geschäftsfeldern Anlagenbau (Ultraschall-Reinigung und Oberflächenveredelung) und Dienstleistung (Oberflächenbehandlungen und Ultraschallreinigung im Medical Surface Center) tätig. Bedingt durch Wachstum und gesteigerte Kunden-Anforderungen tat sich die KKS zunehmend schwer, die versprochenen Lieferzeiten / Durchlaufzeiten halten zu können. Ziel der ersten Phase des Lean Management Projekts war daher die Optimierung von Organisation und Abläufen im MSC.
Aus der Analyse ist hervorgegangen, dass das Hauptaugenmerk auf die Optimierung des Wareneinganges gelegt werden muss, da das Priorisieren der Aufträge sowie die Steuerung der Auslastung direkt von diesem ersten Operationsschritt abhängig sind. Das aktuelle Ergebnis ist ein verbesserter Prozess „Wareneingang“, das insgesamt zu einer Verbesserung der Transparenz hinsichtlich des Arbeitsvorrates, der Prioritäten der einzelnen Aufträge und zu einer homogeneren Auslastung der einzelnen Teilprozesse geführt hat.

Veranstaltung teilen  

Anmeldung

Anmeldung für die Veranstaltung: Swissmechanic Fachanlass Zentralschweiz bei KKS Ultraschall AG
Bemerkungen:
  Um eine weitere Person anzumelden füllen Sie das Formular nach ihrer Anmeldung erneut aus.