Highlight III – Mazda Hospital in Hiroshima

Mazda ist in Hiroshima der absolute «Platzhirsch». Das Unternehmen besitzt grosse Landflächen, ein eignes Krankenhaus und Baseballteam inkl. Stadium sowie unzählige Fabriken (siehe Bild 1). Während eines kurzen Besuchs im Krankenhaus und auch der gegenüberliegenden Fabrik ist klar geworden, dass hier nicht die gleichen Grundsätze wie bei Toyota herrschen. Das Spital besteht aus zwei Trakten (moderner und alter Bau) und ist vor allem für die Mitarbeiten erbaut worden. Heutzutage ist es aber allen Personen zugänglich.

Das Logistikkonzept in der Final Assembly unterscheidet sich von Toyota, wo hauptsächlich fertig vorkommissionierte Bauteile am Montageband angeliefert werden. Ebenfalls ist die Austaktung der Arbeitsschritte anders (Mitarbeitende hatten Wartezeiten am Band!). Auch die Mixed Production Linie läuft gut, aber ohne Andon-Cord (Reissleine). Die Durchlaufzeit vom ersten Produktionsschritt bis zur Final Inspection dauert 15h (2h weniger als bei Toyota). Am Standort arbeiten 22’000 Mitarbeitende.

Die Modelpalette von Madza ist etwas kleiner als bei Toyota und so kam es häufig vor, dass auf der Montagelinie zwei Fahrzeuge des gleichen Typs kamen.

 


Helikopter-Perspektive: Überall Mazda-Fabriken und das Spital
Spital liegt direkt gegenüber der Fabrik
Haupteingang zum Spital
Ich bleibe lieber bei Toyota…
Vor der Tour/Workshop
Übersicht Final Assembly Line

 

Zurück

KONTAKT

Lassen Sie sich beraten und kontaktieren Sie uns gleich heute.