Lean Transformation in der Maschinenindustrie – mit Hitoshi Takeda

Bereits früh um 7.00 Uhr trafen die rund 30 Angemeldeten zum Hitoshi Takeda-Workshop in der RONDO Burgdorf AG ein. Es ist der erste von insgesamt zwei Workshop-Tagen begleitet von Hitoshi Takeda.

Tag 1 – Beobachten, Konzeptualisieren, Umsetzen

Nach der Begrüssung und der Firmenpräsentation der Rondo AG geht es für die Teilnehmenden los mit dem 1. Vortrag von Hitoshi Takeda live. Äusserst lebendig und leidenschaftlich vermittelt die Lean-Ikone aus Japan seine Theorien. Auf eine humorvolle Art findet Takeda die Verbindung zu den Teilnehmenden schnell. Nach dem umfangreichen und sehr interessanten Referat folgt die Kaffeepause. Danach geht es ab ins Werk, wo die soeben vermittelten Methoden gleich umgesetzt werden sollten. Während beiden Tagen wird in fünf Gruppen je ein Bereich unter die Lupe genommen. Von der Beobachtung an den Linien, über die Zieldefinition bis zur praktischen Umsetzung durchläuft jede Gruppe an ihrer Station ein Mini-Projekt. Nach der Mittagspause kommen die Teilnehmenden nochmals in den Genuss Hitoshi Takedas Präsentation. Zum Thema „Fliessende Produktion, Verbesserung der Umrüstprozesse und Einzelstückfluss“ lernen die Teilnehmenden spannende Ansätze. Bis 19.00 Uhr abends sind die Teilnehmenden dann wieder in ihren Gruppen am Gemba (Ort des Geschehens) tätig. Nach den ersten Zwischenpräsentationen geht schliesslich ein intensiver Tag zu Ende. Abgerundet wird der erste Tag mit einem gemeinsamen Nachtessen im Restaurant Berchtold in Burgdorf.

Tag 2 – Eindrückliche Ergebnisse

Der zweite Tag startet mit einem weiteren Vortrag von Hitoshi Takeda. Diesmal referiert er mittels Videopräsentationen und Praxisbeispielen. Danach ist wieder Gruppenarbeit gefragt. An den Workshop-Linien wird weiter umgesetzt. Es entstehen bereits anschauliche Resultate. Die Teilnehmenden sind voll im Verbesserungsfieber. Unterbrochen werden die Arbeiten am Gemba dann durch die Kaffeepause. Anschliessend setzt Hitoshi Takeda zu seiner letzten Präsentation an. Das synchrone Produktionssystem (SPS), QiP und Logistik-Konzepte sind die Themen. Eindrücklich repräsentiert er sein Eigenwerk „SPS“ und macht auf bestimmte Faktoren aufmerksam. Die Art und Weise wie Hitoshi Takeda präsentiert, ist faszinierend und muss man unbedingt einmal gesehen haben. Nach anschliessenden Umsetzungen von Kaizen-Aktivitäten folgt am Nachmittag „Die Lean Transformation in der Schweiz“ von René Waltisperg. Der Senior Lean Expert der Leancom GmbH erläutert in seinem Fachvortrag, worauf speziell geachtet werden muss, wo die Gefahren liegen und wie die erfolgreiche Implementierung erfolgen kann. Danach werden in den Gruppen die erarbeiteten Resultate zusammengetragen. Dann folgen die Abschlusspräsentationen jeder einzelnen Gruppe. Die gesamten Verbesserungen der zwei Tage sind jetzt abgeschlossen und werden vorgestellt. Alle Gruppen kreierten eindrückliche Ergebnisse und erreichten innerhalb ihrer Bereiche Verbesserungen. Der Rondo Burgdorf AG konnten viele neue Ideen mitgegeben werden. Durch den Teilnehmer-Mix aus diversen Branchen wurden verschiedene Perspektiven eingebracht und führten zu harmonierenden Zusammenarbeiten. Viel Hand- und Kopfarbeit steckt hinter allen Resultaten. Sowohl für die Teilnehmenden wie auch die Rondo AG sind die entstandenen Potenziale und Ergebnisse von nachhaltiger Bedeutung.

Zurück

KONTAKT

Lassen Sie sich beraten und kontaktieren Sie uns gleich heute.