Seiton + Visual Management in Perfektion!

 

Auch im Spital-Restaurant des Fujita Health University Hospital findet man überaus sinnvolle Bodenmarkierungen (siehe Bild 5-7). Der Fokus des Spitals liegt zur Zeit im Bereich des Exports. Genau, Export! Und zwar von der Top-Medizin. Zurzeit stehen vor allem Gäste aus China und Vietnam auf dem Radar. Dieser Schritt zeigt, dass die Medizin auch langfristig nicht mehr ortsgebunden ist und transferiert werden kann. Die japanische Regierung hat dazu nun 13 internationale japanische Spitäler ausgewählt, welche die Gesundheitsleistung exportieren können und die Gäste auch einladen (z.B. inkl. via Telemedizin und Top-Einrichtungen). Es werden Parallelen zu den 1960er Jahren sichtbar, als Toyota begann, Ihre Autos in die USA zu liefern.
Der Tag endet mit einem Professor, welcher lange Zeit bei Toyota gearbeitet hat.

Wieso werden die Leute in Japan so alt? Da gibt es wahrscheinlich viele unterschiedliche Gründe, einen davon möchte ich euch kurz vorstellen: ‚Hara Hachi Bu‘ ist die Art, jeweils nur bis zu 80% des möglichen Völle-Gefühls zu essen oder besser gesagt: «Hör auf zu essen, wenn dein Magen zu 80 Prozent voll ist». Dieser Grundsatz stammt aus der Region Okinawa und kommt aus der Zeit als die Nahrungsmittel knapp waren.

Fujita Health University Hospital, Eingang zum privaten Bereich
International Medical Center, Therapie-Bereich
International Medical Center, Therapie-Bereich
Visual Management von den Jahreszielen
«Fassstrasse» im Spital Restaurant
«Fassstrasse» im Spital Restaurant
«Fassstrasse» im Spital Restaurant
Nachtrag zum Thema Arbeitsproduktivität
Zurück

KONTAKT

Lassen Sie sich beraten und kontaktieren Sie uns gleich heute.