Wie kann man die Sommerzeit für Optimierungen nutzen?

Viele Unternehmen stehen vor grossen Herausforderungen um sich im harten Wettbewerb weiterhin behaupten zu können. Die Wechselkurssituation hat sich mit dem Brexit noch zusätzlich verschärft. Leider verbringen viele Menschen oft zu viel Zeit mit der Rechtfertigung der aktuellen Situation: „Die anderen sind schuld“, „wir haben keine Zeit“, „wir müssen sparen und können daher nicht in Prozessoptimierungen investieren“ bis hin zu „ich wollte optimieren, durfte aber nicht“ sind vielfach die Erklärungen. Provokativ könnte man diese Aussagen als Ausreden bezeichnen. Wer keine Zeit oder keine Erlaubnis zum sähen hat, der wird nichts ernten, ausser Unkraut. Jede Optimierung ist eine Investition in die Zukunft und die Früchte lassen sich früher oder später ernten. Nur ist es in unserer schnelllebigen und hektischen Zeit teilweise schwierig sich auf das Wesentliche zu fokussieren. So verzetteln wir uns oft in viel zu viele Themen und rennen allen möglichen Verbesserungen hinterher. „Wir optimieren stetig“, wird unzählig behauptet. Das mag sogar sein aber möglicherweise werden die Ressourcen nicht zielorientiert eingesetzt. Bleiben wir beim Beispiel mit den Pflanzen. Es ist wertvoller die knappe Ressource Wasser für einige wenige Pflanzen einzusetzen und von diesen mit tollen Früchten belohnt zu werden, als möglichst viele Keimlinge zu bewässern und am Ende viele Pflanzen aufgrund von Wassermangel verdorren zu lassen. „Wir müssen ins Ausland verlagern“, sind häufige Aussagen in diesen Tagen. Jedoch wird dies allzu oft sehr voreilig als einzige Alternative angesehen. Die Unternehmen, welche in den letzten Jahren wenig in stetige Verbesserungen und Weiterentwicklungen investiert haben, werden nun doppelt bestraft. Sinnbildlich steht weniger Wasser zur Verfügung und der Boden auf dem Acker ist hart. Da wird die Verlagerung oft als einfachster Weg gesehen.

Viele Menschen suchen nach dem besten Zeitpunkt für eine Veränderung, wie wenn wir bspw. umziehen, wenn der neue Chef, die neue Maschine, der neue Mitarbeiter, die neuen Hilfsmittel da sind, dann werden wir diese und jene Verbesserungen anpacken. Bedauerlicherweise werden die Aufgaben aber nur vor sich hingeschoben. Der beste Zeitpunkt für eine Verbesserung kommt nie. Bei hoher Auslastung hat man keine Zeit, bei tiefer Auslastung kein Geld. Es gibt immer einen Grund wieso noch nicht verbessert werden kann. Stetige und kontinuierliche Verbesserungen sind das beste Rezept um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Damit ist nicht die riesengrosse Verbesserung, mit der sich 1 Mio. Franken einsparen lässt gemeint (sofern es die überhaupt gibt). Nein, es geht vielmehr um 1000 Verbesserungen, welche jeweils 1000 Franken Einsparung bringen. So lässt sich die gewünschte Million Franken tatsächlich einsparen.

Sie haben in Ihrem Unternehmen keine Zeit für Verbesserungen? Viele Industrieunternehmen haben in der Sommerzeit einen eher unterdurchschnittlichen Bestelleingang, was dem Wunsch der Mitarbeitenden für die Ferien im Sommer entgegen kommt. Jedoch vergisst man, dass durch die tiefere Auslastung der Maschinen und Anlagen tolle Chancen für Prozessoptimierungen entstehen. Mit fähigen und motivierten Mitarbeitenden und eventuell Unterstützung durch externe bzw. temporäre Mitarbeiter können diese Chancen genutzt und viele Verbesserungen realisiert werden. Auch die Führungskräfte sind aufgrund der reduzierten Anzahl Sitzungen in dieser Zeit eher für Verbesserungsprozesse verfügbar.

„Ohne Schweiss keinen Preis.“ Eine gute Planung und Vorbereitung ist essentiell. Nutzt man diese Chancen zielorientiert, können tolle Verbesserungen realisiert werden. Vor allem die Sommerzeit bietet diese Möglichkeit. Nutzen Sie also die Chance und suchen Sie sich ganz gezielt einige wenige Prozesse aus in welchen Potentiale schlummern.

Die Firma Leancom GmbH unterstützt Sie gerne und professionell auf dem Weg zu Ihrem schlanken Unternehmen. Falls Sie Unterstützung möchten oder eine Frage haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg.

Zurück

KONTAKT

Lassen Sie sich beraten und kontaktieren Sie uns gleich heute.